Wirtschaftsstandort Ludwigsfelde

15.02.2019, von: Stadt Ludwigsfelde

Unternehmen werden interviewt

Technologietransfer in Ludwigsfelder Wirtschaft

Sind die Unternehmen in Ludwigsfelde mit dem Technologietransfer im Land Brandenburg zufrieden? Zu welchen Universitäten und Kompetenzzentren im Land hätten sie gern einen engeren Kontakt? Mit welchen Veranstaltungen und zu welchen Themen könnte die Wirtschaftsförderung der Stadt hier Unterstützung anbieten? Das sind beispielsweise die Fragen, die ausgewählten Unternehmen in Ludwigsfelde und der Region in den kommenden Wochen in persönlichen Unternehmensgesprächen gestellt werden. Aus den Ergebnissen werden dann spezielle Angebote und Veranstaltungsformate für die Unternehmen abgeleitet und organisiert. Ziel ist es, gemeinsam mit den in der Region vorhandenen Forschungs- und Transfereinrichtungen den Technologie- und Wissenstransfer zu intensivieren. „Innovationen sind vielfältig und komplex, jedes Unternehmen definiert darunter etwas anderes und benötigt andere Hilfestellung“, so Bürgermeister Igel. „Ganz besonders deutlich wird das bei der Digitalisierung. Hier müssen wir die Bedarfe der Unternehmen genau herausarbeiten, um dann die richtigen Unterstützungsangebote anbieten zu können“, so Igel weiter.

Ein wichtiger Ansatz dafür wird in der verstärkten Identifizierung des Innovationsbedarfs in den Unternehmen der Region gesehen. „Wir würden uns freuen, wenn sich die angefragten Unternehmen Zeit nehmen würden, um die Interviews zu ihren Innovationsaktivitäten und -bedarfen in den Unternehmen zu führen“, wirbt Wirtschaftsförderer Thielicke um Unterstützung. Die Befragung läuft ab Anfang Februar bis März und wird von den Firmen EBP Deutschland GmbH und Regionomica GmbH durchgeführt. Diese beiden Firmen sind von der Stadt beauftragt und können ein Legitimationsschreiben vorzeigen.

Die Befragung und auch die daran anknüpfenden Umsetzungsmaßnahmen werden im Rahmen des Regionalbudgets für den Regionalen Wachstumskern Ludwigsfelde vom Wirtschaftsministerium Brandenburg gefördert. Dabei handelt es sich um eine Fördermaßnahme, die nur von den 15 Regionalen Wachstumskernen im Land genutzt werden kann und die auf die Stärkung der wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Potenziale abzielt. Neben dem Ausbau des Technologietransfers wird der RWK Ludwigsfelde gemeinsam mit dem Landkreis, der Stadt Trebbin und der Gemeinde Großbeeren das Standortmarketing und neue Kooperationsprojekte durch das Regionalbudget voranbringen.

Weitere Informationen:

Stadt Ludwigsfelde Stabsstelle Wirtschaft

Herr Thielicke: 03378 827110

Frau Schmoz:  03378 827202

wirtschaft@ludwigsfelde.de

Wirtschaft & Gewerbe

Suche

Newsletter

Inhalt