Wirtschaftsstandort Ludwigsfelde

15.10.2013, von: Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde, Presseinformation

Daimler eröffnet Kinderkrippe „sternchen“ am Standort Ludwigsfelde

  • Michael Bauer, Geschäftsführer Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde, Harald-Albert Swik, DRK-Kreisvorsitzender Fläming-Spreewald, und Frank Gerhard, Bürgermeister Stadt Ludwigsfelde, weihen heute offiziell den eigens entstandenen Anbau ein.

  • Insgesamt 27 Betreuungsplätze für Kleinkinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahre.

  • Daimler AG hat deutschlandweit insgesamt rund 700 betriebseigene Betreuungsplätze geschaffen.

Ludwigsfelde - Michael Bauer, Geschäftsführer Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde, Harald-Albert Swik, DRK-Kreisvorsitzender Fläming-Spreewald, und Frank Gerhard, Bürgermeister Stadt Ludwigsfelde, eröffnen heute offiziell die Daimler Kinderkrippe „sternchen“ in Ludwigsfelde. In der Einrichtung entstehen 27 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren.

Die Daimler AG hat in den vergangenen sechs Jahren rund 700 Krippenplätze an ihren deutschen Standorten eingerichtet und damit eine wichtige Voraussetzung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie geschaffen. Das „sternchen“ in Ludwigsfelde ist die zwölfte Kinderkrippe, die das Unternehmen seit Herbst 2007 in Betrieb genommen hat.

Die neue Kinderkrippe entsteht in Kooperation mit dem DRK und liegt in dichter Nachbarschaft zum Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde. Standortleiter Michael Bauer: „Wir wollen den Kindern unserer Mitarbeiter einen Ort bieten, an dem sie in der Nähe ihrer Eltern bestens betreut werden“. Der zweigeschossige Anbau an die bereits bestehende KITA zeichnet sich durch besonders helle und freundliche Gruppenräume aus, die alle kindgerecht und großzügig gestaltet sind.

Die Betreuung in allen „sternchen“-Krippen erfolgt nach einem speziell für Daimler konzipierten pädagogischen Konzept. Dazu gehört die bilinguale Betreuung in Deutsch und Englisch. Außerdem soll das Interesse an Naturwissenschaften, Technik, Musik, Kunst und Bewegung gefördert werden.

Die „sternchen“-Krippen sollen Eltern den Wiedereinstieg in den Beruf erleichtern sowie den Anteil von Frauen in der Belegschaft und in Führungspositionen weiter steigern. Dies ist ein wesentlicher Beitrag im Rahmen des Diversity-Managements der Daimler AG zur Förderung einer vielfältigen Belegschaft

In diesem Jahr entstehen in Esslingen-Mettingen weitere 60 Betreuungsplätze, womit Daimler deutschlandweit rund 700 betriebseigene Betreuungsplätze stellt. Davon sind 570 Betreuungsplätze in den sternchen Kinderkrippen und weitere 130 Plätze in der Kindertagesstätte Sterntaler. Zusätzlich hat Daimler weitere rund 150 Belegplätze an verschiedenen Standorten, die für die Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung stehen.

Wirtschaft & Gewerbe

Suche

Newsletter

Inhalt